Liebevoll betreut

Unsere Tierschutzpferde „Gin“ und „Honeymoon“

Gin, ein 28jähriges Arabisches Vollblut, kam im Januar 2016 mit 4 Artgenossen in den Stall unserers Tierschutzpartners RZF Heideland nach Kleinkorgau.

Besonders Gin und Honeymoon haben es Jasmin und Laura von RZF ganz besonders angetan. Als Laura am nächsten Tag in den Stall kam und die neu angekommenen Pferde sah, schlug ihr Herz höher als sie vor der Box von Gin stand. Gin war noch sehr schüchtern und schaute Laura erstmal mit ein wenig Abstand an. Die kommenden Wochen vergingen und zwischen Laura und Gin entstand immer mehr Vertrauen. Mittlerweile genießt Gin die Aufmerksamkeit und die langen Spaziergänge durch den Wald, die Laura mit ihm unternimmt.

2018 kam die Warmblutstute Honeymoon dazu. Jasmin, ebenfalls Reiterin auf dem Hof in Korgau, deren Pflegepferd wegen Krankheit ausgefallen war, war sofort begeistern von der 22 jährigen Warmblutstute Honeymoon. Am Anfang fanden beide nicht so richtig zueinander, aber nach und nach durch viel Bodenarbeit und Spaziergängen sind Jasmin und Honeymoon mittlerweile ein richtig gutes Team geworden, egal ob auf dem Reitplatz oder im Gelände.

So viel liebevolle Betreuung tut Tier und Mensch gut!

"Mit beiden Pferden wird kein Leistungssport betrieben. Wir nennen es „Rentnergymnastik und Bespaßung“ für Pferd und Reiter. Bei der Bodenarbeit haben wir viel Spaß zusammen, z.B. mit einem Regenschirm, Ball, Luftballons und vielem mehr, aber am liebsten sind wir draußen in der Natur. Soweit es die Zeit (durch Schule und andere Aktivitäten) zulässt sind wir 3-4 mal pro Woche im Stall bei „unseren“ Fellnasen," so Jasmin und Laura.

Ein Dankeschön an Jasmin und Laura!

TERRA MATER e.V. und RZF Heideland

Für unsere "Dauergäste" suchen wir dringend Patinnen und Paten.
Zur Info:

Seit Herbst 2000 arbeitet TERRA MATER eng mit RZF Heideland zusammen. Im Rahmen der gemeinsamen Arbeit im "Förderkreis zur Erhaltung des Altmärker Kaltblutes" wird die Nachzucht der vom Aussterben bedrohten Haustierrasse des Rheinisch-Deutschen Kaltblutes - hier speziell der Zuchtlinie des "Altmärker Kaltblutes""- gefördert.

Gemeinsam setzen sich beide Vereine für die artgerechte Haltung von Pferden und die tierschutzgerechte Ausübung des Pferdesportes ein. Insbesondere in der Kinder- und Jugendarbeit vermittelt RFZ Heideland das notwendige Wissen rund um Haltung, Pflege und ethisch korrekten Umgang mit Pferden.

Darüber hinaus fungiert RFZ in Notfällen als Auffangstation von TERRA MATER und päppelt die Tiere wieder auf, um sie an ein neues artgerechtes Zuhause weitergeben zu können.

Die Tiere, die nicht mehr vermittelbar sind, dürfen auf dem dazugehörigen "Gnadenhof" ihre letzten Jahre in Würde verbringen. Zurzeit stehen 11 Tierschutz-Pferde von TERRA MATER in Korgau. Alle Neun sind TM Patentiere und freuen sich über Patinnen und Paten.

TERRA MATER und seine Tierschutzpartner

Aktiver Tierschutz bundesweit

Wir retten, versorgen, vermitteln und wildern wieder aus. Jährlich bis zu 1.500 Tiere in unserer Tierauffangstation in Lustadt und mehr als 10.000 Tiere in und über unser bundesweites Tierschutz-Netzwerk. Außerdem versorgen wir rund 130 Reptilien, die als Dauergäste in unserer Reptilienauffangstation in Graben-Neudorf und bis zu 200 Tiere zurzeit in unserer Tierauffangstation in Lustadt.

Uns ist die Aufklärung wichtig: Wie geht artgerechte Tierhaltung und was fördert das Wohlbefinden der Tiere? Wir unterstützen unsere Partnerstationen finanziell und auch bei der Ausbildung von professionellen Tierpfleger*innen.

Unser Verein finanziert sich ausschließlich über die Beiträge der Mitglieder sowie durch Spenden. Wir sind eine gemeinnützige, unabhängige Tierschutz-Organisation. Wir erhalten keine öffentlichen Zuschüsse und sind daher auf Spenden engagierter Menschen angewiesen.

Empfehlen Sie uns weiter