SCHÜTZEN

Tiere nachhaltig schützen – das Fundament unserer Arbeit!

Artenvielfalt erhalten

Jede einzelne Tier- und Pflanzenart erfüllt eine wichtige Rolle im Kreislauf der Natur. Seitdem der Mensch jedoch an vielen Stellen in dieses sensible natürliche Gefüge eingreift, sind viele künstliche Gefahrenquellen entstanden, die Lebensräume zerstören.

Die zunehmende Bebauung, der wachsende Trend zu Monokulturen oder giftige Chemikalien sind nur einige Beispiele dafür. Auch die nicht artgerechte Haltung von Tieren, darunter auch Reptilien, wird mehr und mehr zum Problem. Dadurch leidet die gesamte Artenvielfalt und ganze Ökosysteme geraten aus dem Gleichgewicht.

Lebensräume schützen

In diesem Zusammenhang geht es vor allem um Wildtiere. Sie sind nicht domestiziert und daher nicht an ein Leben mit Menschen angepasst. In Zusammenarbeit mit Fachleuten pflegen wir in Not geratene Wildtiere artgerecht, um sie schnellstmöglich wieder gesund in die Freiheit zu entlassen.

Weiterhin ist es unser Anspruch, die einheimische Flora als ihren Lebensraum zu schützen. Denn unser gemeinsames Ziel muss sein, die Artenvielfalt und damit das Leben auf unserem Planeten zu erhalten.

 

Seien Sie dabei - helfen Sie jetzt!

Ihre Spende sichert:

  • Schulung & Ausbildung qualifizierter Teams für die Wildtierpflege
  • Artgerechte Haltung & Pflege zur Auswilderung
  • Spezialnahrung & Medikamente
  • Transporte & Behandlungen
  • Ganzjährige Beheizung von Räumlichkeiten

 

NEWS | Schützen

Nordsee ist Mordsee

Dieser erst zweijährige Basstölpel irrte zwei Tage zwischen St. Peter-Ording und dem Meldorfer Speicherkoog umher. Um seinen Schnabel waren Fischernetzreste und Schnüre verheddert.

Der Kormoran

Gerade erst vom NABU zum Vogel des Jahres 2010 gewählt - schon gibt es erfolgreiche Gerichtsurteile.

Alternative Waschbärhaltung

Immer häufiger gelangen Waschbären in Wildtierauffangstationen. Seit Mitte der 1950er Jahre bevölkern diese Kleinbären Deutschland.

Seite 25 von 29

Empfehlen Sie uns weiter