Weltschildkrötentag

Am 23. Mai feiern Tierfreunde den Welt-Schildkröten-Tag (World Turtle Day)

Initiiert durch die American Tortoise Rescue und ausgerufen durch die Humane Society of the United States, wurde dieser Aktionstag zum Schutz der Schildkröten ins Leben gerufen. Am Welt-Schildkröten-Tag soll auf die Bedürfnisse der durch menschliche Einflüsse gefährdeten Reptilien aufmerksam gemacht sowie auf Schutzprojekte und eine artgerechte Haltung hingewiesen werden..

Lotti möchte uns nicht gepanzerten Individuen einmal etwas zum Tag der Schildkröte ganz klar sagen:

„Liebe Leute, ich heiße Lotti und bin schon länger bei TERRA MATER, und werde wohl auch, wenn nichts dazwischen kommt, noch länger als viele andere hier bleiben. Meine Lebenserwartung – vor allem bei dieser guten Pflege hier in der Reptilienauffangstation Graben-Neudorf – liegt bei ca. 70 bis 100 Jahren!! Das schöne Wetter in den letzten Tagen haben meine Mitbewohner und ich genutzt uns über die Gänseblümchen, Löwenzahn und anderes leckere Zeug herzumachen. Wusstet Ihr, dass bereits vor mehr als 220 Millionen Jahren Schildkröten zusammen mit den Dinosauriern die Erde bevölkerten? Bis heute gibt es uns. Leider ist unser Bestand jedoch durch menschliche Einflüsse akut gefährdet. Man nennt uns auch wechselwarme Kriechtiere :O)) Weltweit gibt es über 320 verschiedene Arten und über 200 Unterarten. Wir legen Eier in den Sand und unsere nächsten Verwandten sind Krokodile.

Hört sich für mich schon komisch an ….

Wir können ganz schön alt werden, meistens weit über 100 Jahre. 2006 verstarb eine im Zoo von Kairo lebende Galapagos-Riesenschildkröte im Alter von 270 Jahren. Auch Timothy, eine Maurische Landschildkröte, erreichte ein Alter von 160 Jahren - trotz der ersten 40 Jahre ihres Lebens, die sie auf einem Kriegsschiff als Maskottchen der britischen Marine - unter vermutlich nicht artgerechten Bedingungen - gehalten wurde. Das ist doch Wahnsinn, oder?

Bitte nehmt uns nicht als Haustiere!  Danke.

Und noch einmal Danke an die, die uns aufgenommen haben, und uns nun wenigstens ein artgerechteres Leben bieten. Aber: Wir werden gaaaaaanz schön alt ! :O)

Eurer Lotti

Übrigens: Ich bin eine männliche Schildkröte, meine frühere Besitzerin meinte fälschlicherweise ich sei weiblich und so erhielt ich den Namen „Lotti“. Meine Pflegerin in der TERRA MATER Auffangstation in Graben Neudorf meinte der passe zu mir und somit bin ich hier „der Lotti“. Auf meinem Speiseplan stehen Gräser, Wildkräuter, Heu, Löwenzahn, Brennnessel, Himbeere, Brombeer- u. Weinblätter und vor allem Disteln, mein Lieblingsgrünfutter.

Empfehlen Sie uns weiter