TERRA MATER e.V. | 2020 Tierschutz in Corona Zeiten – Gemeinsam durch diese Zeit

Viel ist in 2020 passiert, mehr als 1000 Tiere konnten durch TERRA MATER gerettet, aufgenommen, versorgt und gepflegt werden. Bis zu 80 % der aufgenommenen Tiere wurden in gute Hände weitergeben. Täglich werden auf den 3 eigenen TM Tierauffangstationen rund 450 Tiere versorgt und die Mobile Tierrettung von TERRA MATER ist nicht seltener rausgefahren, verletzte und ausgesetzte Tiere gibt es auch in Corona Zeiten.

Das bundesweite TM Tierschutz-Netzwerk, mit all seinen Teams auf den Gnadenhöfen, Tierauffangstationen und in den Tierheimen kümmert sich rund um die Uhr um Tiere in Not.
Aufgrund der aktuellen Situation musste TM in diesem Jahr auf zahlreiche Ehrenamtliche verzichten. Diese unterstützen den Verein normalerweise mit großem Engagement auf den TM Stationen und ebenso bei den Tierschutzpartnern im TM Netzwerk.

Die Tierheime in Deutschland hatten in diesem Jahr für eine lange, viel zu lange Zeit ihre Pforten für Besucher geschlossen, um die Ausbreitung des Corona-Virus nicht noch zu verstärken. Vorrangig ist bei TERRA MATER und seinen Partnern, dass die Teams, die sich um die Tierheimtiere, Fund- und Abgabetiere kümmern, gesund blieben und bleiben.

Vermittlungen fanden in diesem Jahr ausschließlich nach telefonischer Beratung und Terminabsprache statt. Generell läuft die Kommunikation mit der „Außenwelt“ per Telefon, E-Mail und über die sozialen Netzwerke. Die Schulen, die im Bereich der Tiergestützten Pädagogik unterstützt werden, liegen in der Region um Aachen. Die Schulen waren überwiegend geschlossen und die Tiere wurden durch eine Notbesetzung auf den schuleigenen Tierhöfen versorgt.

Der erste Vorsitzende, Heinz Zimmermann, befand sich überwiegend im „Home-Office“. Das fiel ihm schwer, da er normalerweise zwischen den Stationen unterwegs ist. Wie gewohnt koordiniert er die Notrufe und damit die Einsätze der Mobilen Tierrettung und hält zu den einzelnen Tierschutz-Partnern im TM Netzwerk Kontakt. „Ich bin wieder einmal beeindruckt, wie unsere Tierschutzpartner in dieser sehr angespannten Zeit sich um die Tiere kümmern und für die Tiere in Not da sind. Oft gehen die Teams an ihre Grenzen und dieses Jahr noch einmal mehr. Das Team von TERRA MATER gibt alles, damit wir diese Zeit gut und gemeinsam überstehen. Ich bin unsagbar stolz solche Mitarbeiter*innen und Partner*innen zu haben. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen für diesen Einsatz“, sagt Heinz Zimmermann.

TERRA MATER unterstützt seine Partner mit monatlichen Spenden, bzw. übernimmt anfallende Kosten für Futter, Pflege und tierärztliche Behandlung der geretteten Tiere. Zurzeit umfasst das bundesweite TM Tierschutz-Netzwerk 18 Partnerstationen, acht ehrenamtliche Tierschutzstationen, drei eigene Tierauffangstationen in Lustadt, die Reptilienauffangstation Graben-Neudorf, das Tierheim Guben sowie die Tierhöfe der von TM geförderten Schulprojekte in Eschweiler und Stolberg.

Detaillierte Informationen rund um den Tierschutzverein TERRA MATER e.V. Umwelt- und Tierhilfe finden sich im Internet unter www.terra-mater.de .

TERRA MATER Kurzportrait

Der Tierschutzverein TERRA MATER e.V. Umwelt- und Tierhilfe wurde 1996 in Hamburg gegründet. Aktiver Tier- und nachhaltiger Umweltschutz – dafür setzt man sich bei TM seit fast 25 Jahren täglich ein. Offizieller Sitz und zentrale Koordinationsstelle des als gemeinnützig anerkannten Vereins ist das süddeutsche Büro im baden-württembergischen Graben-Neudorf. Mit der Tierauffangstation in Lustadt (Rheinland-Pfalz) hat TERRA MATER eine vereinseigene Begegnungsstätte geschaffen, in der Mensch und Tier im Einklang mit der Natur leben. Die Mitgliederbetreuung sowie die Öffentlichkeitsarbeit sind in Hamburg angesiedelt.

In enger Zusammenarbeit baut man an den TERRA MATER-eigenen Standorten, auf Grundlage des Leitbildes des Vereins, seine Tierschutzaktivitäten kontinuierlich aus. Die eigene TERRA MATER Tierauffangstation in Lustadt wurde 2002 und die Reptilienauffangstation in Graben-Neudorf im Jahr 2000 errichtet, 2020 hat TERRA MATER das Tierheim Guben übernommen. Das bundesweite TERRA MATER Tierschutz-Netzwerk umfasst Tierauffangstationen sowie Gnaden- und Schutzhöfe. Darüber hinaus erhält TM Hilfe von vielen Ehrenamtlichen, die Tag und Nacht bundesweit unterwegs sind, um Tieren in Not zu helfen. Zurzeit umfasst das bundesweite TM Tierschutz-Netzwerk 18 Partnerstationen, acht ehrenamtliche Tierschutzstationen, drei eigene Tierauffangstationen (Lustadt, Graben-Neudorf, Guben) sowie die Tierhöfe der TM Schulprojekte in Eschweiler und Stolberg.

Der Tierschutzverein TERRA MATER e.V. Umwelt- und Tierhilfe unterstützt seine Partner mit monatlichen Spenden, bzw. übernimmt anfallende Kosten für Futter, Pflege und tierärztliche Behandlung der geretteten Tiere. Weitere Detailinformationen finden sich im Internet unter www.terra-mater.de oder auf der Facebookseite des Vereins unter:
https://www.facebook.com/terramaterev/

Kontakt

TERRA MATER e.V. Umwelt- und Tierhilfe

Oehleckerring 2
22419 Hamburg

Tel. + 49 (0)40 / 531 60 590
Fax + 49 (0)40 / 531 60 592

E-Mail: presse@terra-mater.de
Web: www.terra-mater.de

Empfehlen Sie uns weiter