Nelson - ein ausgewachsener Landseerrüde

Nelson ist ein erwachsener Landseerrüde. Er ist im Sommer 2021 durch eine amtliche Fortnahme zu uns gekommen. Durch einen Beißvorfall mit anderen Hunden ist er nach dem Niedersächsischen Hundegesetz (NHundG) als gefährlich eingestuft worden. Seine Haltung ist also an Auflagen geknüpft, das verschlechtert seine Vermittlungschancen natürlich immens, sonst hätte er längst ein Zuhause gefunden. Hier zeigt sich Nelson bislang ausschließlich von seiner Schokoladenseite. Er ist liebenswert mit allen Menschen, bei der Fellpflege erträgt er geduldig, dass es auch mal ziept, er geht brav an der Leine, kläfft und pöbelt nicht, sagt Bitte und Danke zum Tierarzt und war nicht einmal bereit sich auf irgendeinen Ärger einzulassen. Nelson kann gut alleine bleiben und genießt es im Garten den Wind in den Weiden zu belauschen. Bei uns hat er schon mit unterschiedlichen Artgenossen seine Stube und Wiese geteilt und sich dabei auf keine Streitigkeiten eingelassen. Es waren allerdings immer Hunde im passenden Format. Wie es bei seinen vorherigen Haltern zu einem Beissvorfall gekommen ist, ist uns nicht bekannt, sicher ist jedoch, dass die Hunde sehr viel kleiner waren als er.

Bei Interesse besprechen wir gerne die behördlichen Hürden, die zu nehmen wären, damit er wieder als Familienhund leben darf, danach vereinbaren wir gerne einen Kennenlerntermin.

Zurück

Empfehlen Sie uns weiter