Heute ist der Tag des Ehrenamtes

DANKE DANKE DANKE

Der 5. Dezember ist den Millionen Menschen in Deutschland gewidmet, die sich freiwillig (und vor allem in ihrer Freizeit) für etwas einsetzen, was alle angeht! Unsere Gesellschaft profitiert enorm davon. Die Ehrenamtlichen engagieren sich in Sportvereinen, in Schulen und Kindergärten, im Gesundheitsbereich oder im sozialen Bereich. Sie sind in der Flüchtlingshilfe tätig, stark vertreten  im Unfall- oder Rettungsdienst, sind mit der freiwilligen Feuerwehr im Einsatz und retten nicht selten Menschen durch ihr Engagement bei der DLRG und noch in weiteren Bereichen, wie Kultur, Musik, Kirchen, Politik, Freizeit, außerschulische Arbeit, wie Nachhilfe oder Bildungsarbeit für Erwachsenen und und und.

Ohne die Ehrenamtlichen würde in Deutschland einiges nicht laufen. Weniger oder gar keine Sportvereine, kein Zeugwart und keine Fußballkleidung, keine Trainer, keine Schiedsrichter… In den Freiwilligen Feuerwehren, dem Roten Kreuz oder beim Technischen Hilfswerk engagieren sich rund Millionen Menschen in Deutschland. Sie übernehmen wichtige dezentrale Aufgaben der Katastrophenhilfe oder Brandbekämpfung.

Fast 40 % der Deutschen engagieren sich ehrenamtlich. Jugendliche und Menschen über 60 mit wachsender Begeisterung. Wir finden das unglaublich und sind sehr dankbar.

Fast 10 % der Ehrenamtlichen bundesweit engagieren sich im Umwelt- und Naturschutz sowie im Tierschutz und das merken wir natürlich besonders. Seit vielen Jahren helfen uns Ehrenamtliche beim Versorgen der Tiere. Regelmäßig gehen sie mit unseren Hunden auf ausgedehnte Spaziergänge und geben unseren Katzen die oft so nötigen Schmuseeinheiten.

TERRA MATER e.V. Umwelt- und Tierhilfe versorgt durchschnittlich bis zu 200 Tiere am Tag allein in der Tierauffangstation im rheinlandpfälzischen Lustadt, dazu kommen noch einmal rund 120 Reptilien in unserer Reptilienauffangstation in Graben-Neudorf. Alle Tiere müssen versorgt werden, die Unterbringungen sauber gehalten werden und viele der Tiere benötigen tierärztliche Untersuchungen und Behandlungen. Darüber hinaus unterstützen wir nicht nur finanziell unsere 28 Partnerstation sowie 2 Schulen in Nordrhein-Westphalen, die das Konzept Tiergestütze Pädagogik an ihren Schulen umsetzen. Die Schulen unterhalten eigene Tierhöfe, ausschließlich mit Tierschutztieren.

Gerade für uns als Tierschutzverein ist die Unterstützung, die wir durch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer bekommen von großer Bedeutung.

DANKE !!!

Empfehlen Sie uns weiter