AUFKLÄREN

Aufklärung – Eckpfeiler für den nachhaltigen Umwelt- und Tierschutz!

TERRA MATER e.V. setzt sich dafür ein, Kinder und Jugendliche frühestmöglich und altersgerecht an einen rücksichtsvollen Umgang mit anderen Lebewesen im Einklang mit der Natur heranzuführen. Diese Aufklärungsarbeit wird künftig bundesweit weiter ausgebaut durch die Zusammenarbeit mit inklusiven Schulen, die in ihren Lehrplan Tiergestützte Pädagogik aufgenommen haben, bzw. dieses planen.

TERRA MATER e.V. informiert und klärt auf

In unserer Tierschutz-Gruppe „TM Kids“ erlernen Kinder und Jugendliche spielerisch und unter fachkundiger Beaufsichtigung den respektvollen Umgang mit der Natur und den darin lebenden verschiedenen Tierarten. Außerdem bieten wir Schulen und Kindergärten kindgerechte Informationen und Arbeitsmaterialien zum Thema Umwelt- und Tierschutz, organisieren Schulbesuche zu unseren Tierschutzhöfen und fördern Projekte unserer Partnerstationen.

Seien Sie dabei - helfen Sie jetzt!

Unterstützen Sie unsere Arbeit für Kinder und Jugendliche - herzlichen Dank!

Ihre Spende sichert:

  • eine qualifizierte Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen
  • die Erstellung altersgerechter Informationen zum Thema Tier- und Naturschutz
  • die Unterstützung für das TM Projekt „Tiergestützte Pädagogik an Schulen"
  • die qualifizierte Betreuung der TM Kinder- und Jugendgruppen

NEWS | AUFKLÄREN

Die TERRA MATER Teens verteilen Leckerlis

Das Wochenende vom 09. - 11. August 2013 stand ganz im Zeichen großer Festlichkeiten: Der Hamburger Stadtteil Langenhorn feierte seine 100-jährige Zugehörigkeit zur Freien und Hansestadt Hamburg.

Die "Spatzen" schauen in Lustadt vorbei

Anfang Juli besuchte die "Spatzengruppe" (von der Kita "Villa Lustica" aus Lustadt) die TM Tierauffangstation. Die Kinder (im Alter von 2-5 Jahren) schauten sich aufgeweckt Schafe, Ziegen, Esel und Pferde an und verteilten viele Streicheleinheiten.

Ramona und Anne sammelten für die Tiere

Seit einiger Zeit arbeiten wir eng mit der Corona Schröter Grundschule zusammen. Wir freuen uns immer wieder darüber, dass sich die Kleinen sehr für den Schutz der Tiere interessieren und eigene große Ideen haben.

Seite 39 von 45

Empfehlen Sie uns weiter