Wildtiere und Reptilien – Artenvielfalt erhalten

Wildtiere und Reptilien erfüllen eine wichtige Rolle im Kreislauf der Natur. Jede einzelne Tierart – von Reh über Kauz und Kreuzotter bis hin zur Biene – hat seinen festen Platz in diesem sensiblen Gefüge. Seitdem der Mensch jedoch an vielen Stellen in den Lebensraum der Wildtiere und Reptilien eingreift, sind viele künstliche Gefahrenquellen entstanden. Zäune, Straßen und giftige Chemikalien sind nur einige Beispiele dafür. Auch die nicht artgerechte Haltung von Reptilien in Städten wird zunehmend zum Problem. Dadurch leidet die gesamte Artenvielfalt und ganze Ökosysteme geraten aus dem Gleichgewicht.

Wildtiere und Reptilien – Lebensräume schützen

Wildtiere und Reptilien sind nicht domestiziert und daher nicht an ein Leben mit Menschen angepasst.

In Zusammenarbeit mit Experten pflegen wir in Not geratene Wildtiere und Reptilien artgerecht, um sie schnellstmöglich wieder gesund in die Freiheit zu entlassen.

Unser aller Ziel muss sein, die Artenvielfalt und damit das Leben auf unserem Planeten zu erhalten.

Mit Ihrer Spende investieren Sie in

  • · Schulung & Ausbildung qualifizierter Wildtierpfleger*innen
  • · Artgerechte Haltung & Pflege zur Auswilderung
  • · Spezialnahrung & Medikamente
  • · Tierärztliche Behandlungen & Transporte
  • · Ganzjährige Beheizung von Räumlichkeiten

Mit Ihrer Spende helfen Sie


Spenden Sie daher jetzt für Schutz und Auswilderung der Wildtiere und Reptilien!
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar – VIELEN DANK!

Neueste Artikel Wildtiere & Reptilien

Kleiner Stationsrundgang

Hier gibt es einen kleinen Einblick in die Tierwelt der Reptilienauffangstation in Graben-Neudorf!

Weiterlesen …

Der junge Schwan 2012. Foto: Günther Donath

Neuigkeiten aus Brandenburg

Seit 2011 hat sich unser Wildtierexperte Günther Donath um das Wohlergehen eines jungen Schwanes gekümmert. Im Frühjahr 2013 soll es nun soweit sein: Die Auswilderung steht bevor und damit der Weg in die Freiheit — Wir drücken schon jetzt die Daumen für ein gutes Gelingen!

Weiterlesen …

Foto: TERRA MATER

Theo auf Erkundungstour

Der 6-jährige Theo, ein schwarz-weißer Teju (eine Echsenart) und zugleich ein Prachtexemplar mit einer Gesamtlänge von ca. 1,50m, riss von zu Hause aus und erkundete unternehmungslustig seine Nachbarschaft.

Weiterlesen …

Eine Überraschung aus dem Beutel

Die Wildtierhilfe in Soltau-Mittelstendorf ist eine vom Land Niedersachsen anerkannte Betreuungsstation und damit auch zuständig für die Versorgung von aufgefundenen Exoten. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass Polizei oder Feuerwehr anrufen, wenn Schlangen und andere exotische Tiere gefunden werden. In diesem Fall hatte ein Gartenbesitzer aus Soltau eine ca. 50 cm lange Schlange gefunden, die er für eine Kornnatter hielt und in einem Leinenbeutel zur Polizei brachte. Die Polizei übergab uns dann direkt den Leinenbeutel samt Inhalt.

Weiterlesen …

Sommer, Sonne und viel Arbeit

Die Sommerferienzeit bietet für viele Menschen eine wohlverdiente Auszeit vom Alltagsstress. Anders sieht es da allerdings in der Auffangstation in Mittelstendorf aus. Die ersten jungen Waisenkinder konnten zwar schon wieder in die Natur entlassen werden, so z. B. Eichhörnchen, Hasen und viele Jungvögel. Bei guten Bedingungen brüten die meisten Vogelarten aber durchaus mehrmals.

Weiterlesen …