Wildtiere und Reptilien – Artenvielfalt erhalten

Wildtiere und Reptilien erfüllen eine wichtige Rolle im Kreislauf der Natur. Jede einzelne Tierart – von Reh über Kauz und Kreuzotter bis hin zur Biene – hat seinen festen Platz in diesem sensiblen Gefüge. Seitdem der Mensch jedoch an vielen Stellen in den Lebensraum der Wildtiere und Reptilien eingreift, sind viele künstliche Gefahrenquellen entstanden. Zäune, Straßen und giftige Chemikalien sind nur einige Beispiele dafür. Auch die nicht artgerechte Haltung von Reptilien in Städten wird zunehmend zum Problem. Dadurch leidet die gesamte Artenvielfalt und ganze Ökosysteme geraten aus dem Gleichgewicht.

Wildtiere und Reptilien – Lebensräume schützen

Wildtiere und Reptilien sind nicht domestiziert und daher nicht an ein Leben mit Menschen angepasst.

In Zusammenarbeit mit Experten pflegen wir in Not geratene Wildtiere und Reptilien artgerecht, um sie schnellstmöglich wieder gesund in die Freiheit zu entlassen.

Unser aller Ziel muss sein, die Artenvielfalt und damit das Leben auf unserem Planeten zu erhalten.

Mit Ihrer Spende investieren Sie in

  • · Schulung & Ausbildung qualifizierter Wildtierpfleger*innen
  • · Artgerechte Haltung & Pflege zur Auswilderung
  • · Spezialnahrung & Medikamente
  • · Tierärztliche Behandlungen & Transporte
  • · Ganzjährige Beheizung von Räumlichkeiten

Mit Ihrer Spende helfen Sie


Spenden Sie daher jetzt für Schutz und Auswilderung der Wildtiere und Reptilien!
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar – VIELEN DANK!

Neueste Artikel Wildtiere & Reptilien

Scheckübergabe

Wir helfen gerne...

Von Christian Erdmann, dem Leiter des Terra Mater Partners Wildtierstation Hamburg Schleswig Holstein erhielten wir die Bitte um Kostenbeteiligung an einer geplanten Voliere für die Rehabilitation von in Not geratenen Greifvögeln und Eulen.

Weiterlesen …

Auch das Tor zur Dino-Ausstellung riss der Sturm um

Unwetter verwüstete TM-Partnerstation in Döbrichau

Vor knapp zwei Wochen wütete Tief „Paul“ in ganz Sachsen. Regen, Donner, Blitz und Hagel fegten und auch über Döbrichau hinweg und hinterließen ein wahnsinniges Chaos in der Außenanlage der örtlichen Reptilienauffangstation, die zum TERRA MATER-Netzwerk gehört. 

Weiterlesen …

Neugierig blickt dieses Schreiadlerküken in die Welt

Voller Einsatz für den Artenschutz

Alle Hände voll zu tun haben zurzeit unsere Kolleg*innen des Wald- Jagd Naturerlebnis e. V., TM-Partner in Potsdam. Sie kümmern sich um die Aufzucht ganzer neun Schreiadlerküken! Eines von ihnen wurde sogar noch im Ei gebracht und schlüpfte hier! Zusammen mit den anderen Jungtieren wird es nun großgezogen.

Weiterlesen …

Bild: dpa

Drohne zur Rehkitz-Rettung

Wenn die Bauern ihre Wiesen mähen, sind viele Rehkitze in Gefahr. Ihnen fehlt in den ersten vier Lebenswochen der Fluchtinstinkt. Daher ducken sie sich vor den Mähmaschinen lediglich ins Gras und laufen nicht weg. Die Folgen für die Jungtiere: oft schwere Verletzungen, nicht selten der Tod. Einen tragischen Beleg dafür liefert Christian Erdmann, Leiter der TM-Partnerstation in Sparrieshoop, mit diesem aktuellen Video:

Weiterlesen …

"Lehrmittel" Waldkauzküken

"Wildtiere in der Tierarztpraxis"

Unter diesem Motto veranstaltete die Wildtierstation Hamburg/Schleswig-Holstein e. V., TM-Partner in Sparrieshoop, vor kurzem ein Seminar...

Weiterlesen …