Tierrettung – das Herzstück unserer aktiven Tierschutzarbeit!

Tierrettung erfordert eine intensive Koordination zwischen allen Helfer*innen und Beteiligten.

Denn bei unseren Einsätzen, bei denen Tiere in Not gerettet werden, zählt jede Minute. Jeder Handgriff muss sitzen.

Tierrettung – das Herzstück unserer aktiven Tierschutzarbeit!

Tierrettung: Unsere Einsätze

Über den Tiernotruf sind wir rund um die Uhr erreichbar. So können unsere umfassend geschulten Mitarbeiter*innen sofort reagieren. Damit wir Tieren in Not schnell helfen können, kommt es bei unseren Einsätzen zur Tierrettung auch auf das gute Zusammenspiel mit Polizei, Behörden und Veterinärmedizinern an.

Ihre Spende fließt in

  1. · Schulung/Ausbildung qualifizierter Mitarbeiter*innen
  2. · Technische Spezialausrüstung
  3. · Tiermedizinische Erstversorgung
  4. · Fahrzeuge für jeden Einsatz

Tierrettung ist wichtig – Sie können helfen


Natürlich sind unsere Rettungseinsätze kostenaufwändig. Doch wenn es um die Hilfe für Tiere in Not geht, kann unser Anspruch nur maximal hoch sein. Es geht ums (Über)Leben!
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar – VIELEN DANK!

Neueste Artikel Tierrettung

Kakadu Purzel

Kakadu Purzel: Sozialisierung nach 60 Jahren

Ein Anruf vom Veterinäramt in der TM-Partnerstation Wildtierhilfe Lüneburger Heide e. V. in Soltau kündigte einen nicht artgerecht gehaltenen Kakadu an. Die Frage, ob sie ihn aufnehmen könne, bejahte Stationsleiterin Diana Erdmann ohne zu zögern. Bei seiner Ankunft war sie, obwohl sie schon viel Tierleid gesehen hat, tief erschüttert…

Weiterlesen …

Gerettet: die Welpen-Rasselbande

Hundewelpen: ausgesetzt - verlassen - gerettet!

Als eine Joggerin am brandenburgischen Turner-Wäldchen klägliches Jaulen hörte und diesem nachging, entdeckte sie Schockierendes: drei kleine Hundewelpen, offenbar einfach in einem Pappkarton ausgesetzt! Die Joggerin nahm die Findlinge an sich. Doch ihre Unsicherheit, ob noch weitere Babys herumirrten, ließ sie nicht los - zum Glück!

Weiterlesen …

Geköpfte Katze in Nordsachsen

Vor drei Tagen machten die ehrenamtlichen TM-Tierretter eines Gnadenhofs In Nordsachsen zwischen Bad Düben und Eilenburg eine fürchterliche Entdeckung: Der Körper einer Katze lag im Straßengraben. Etwas entfernt, am Wegesrand, scheinbar bewusst positioniert, der abgetrennte Kopf.

Weiterlesen …

Pony Mary

Marys Befreiung

Am 24. März 2017 hatten Heinz Zimmermann, Vorstandsmitglied von TERRA MATER e. V., und Frank Emmrich, Leiter des TM-Partners Gnadenhof Emmrich e. V., einen Einsatz in einem Ortsteil von Bad Schmiedeberg: Die 30-jährige Ponystute Mary sollte aus schlechter Haltung befreit und 500 Meter weiter zu einer Familie gebracht werden, die sich bereit erklärt hatte, sie aufzunehmen.

Weiterlesen …

Unfall mit tödlichen Folgen

Heute berichtet TERRA MATER e. V. von einem grauenhaften Unfall eines Katers in Waghäusel/Wiesental: Der Freigänger sprang von einer Mauer in den Garten eines privaten Grundstücks. Dabei blieb er mit dem Hinterlauf an einem ca. 1, 50 m hohen Armiereisen hängen, das früher einmal als Rankhife für einen Rebstock im Einsatz war...

Weiterlesen …