Tierrettung – das Herzstück unserer aktiven Tierschutzarbeit!

Tierrettung erfordert eine intensive Koordination zwischen allen Helfer*innen und Beteiligten.

Denn bei unseren Einsätzen, bei denen Tiere in Not gerettet werden, zählt jede Minute. Jeder Handgriff muss sitzen.

Tierrettung – das Herzstück unserer aktiven Tierschutzarbeit!

Tierrettung: Unsere Einsätze

Über den Tiernotruf sind wir rund um die Uhr erreichbar. So können unsere umfassend geschulten Mitarbeiter*innen sofort reagieren. Damit wir Tieren in Not schnell helfen können, kommt es bei unseren Einsätzen zur Tierrettung auch auf das gute Zusammenspiel mit Polizei, Behörden und Veterinärmedizinern an.

Ihre Spende fließt in

  1. · Schulung/Ausbildung qualifizierter Mitarbeiter*innen
  2. · Technische Spezialausrüstung
  3. · Tiermedizinische Erstversorgung
  4. · Fahrzeuge für jeden Einsatz

Tierrettung ist wichtig – Sie können helfen


Natürlich sind unsere Rettungseinsätze kostenaufwändig. Doch wenn es um die Hilfe für Tiere in Not geht, kann unser Anspruch nur maximal hoch sein. Es geht ums (Über)Leben!
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar – VIELEN DANK!

Neueste Artikel Tierrettung

Die Ziege von der Autobahn

Alles fing mit einem Anruf von der Autobahnpolizei an. Wir sollen ganz schnell auf die A2 kommen, es befindet sich eine Ziege auf der Autobahn. Eine Ziege auf der Autobahn? Da stimmt doch etwas nicht. Das ist bestimmt nur ein großer Hund und einer der Polizisten hat sich verguckt. Als wir am Einsatzort ankamen, stellte sich heraus, dass dem nicht so war...

Weiterlesen …

Dank beherzter Beamten ist der Schwan außer Gefahr
Quelle: Polizei Märkischer Kreis

Schwan auf Abwegen

Geglückte Rettungsaktion in den frühen Morgenstunden: Die Pressestelle der Polizei Märkischer Kreis meldet, dass heute um 6 Uhr ein Schwan direkt an der Fahrbahn der Lösenbacher Landstraße in Lüdenscheid-Brügge watschelte.

Weiterlesen …

Ambars Geschichte

Ina Schweikardt, Leiterin unserer Partnerstation, dem Pferdeschutzhof Four Seasons in Rheda-Wiedenbrück, erinnert sich: "Krank kam Ambar im Jahre 2005 zu uns. Er hatte sein bisheriges Leben als Reitpferd verbracht. Berufliche Veränderungen und Wohnungswechsel veranlassten die Besitzerin, Ambar an ihre Freundin zu verschenken.

Weiterlesen …

Das Ehepaar Grünberg mit dem ausgesetzten Hund.
Quelle: OZ Greifswald

Hund vor Tierheim einfach ausgesetzt!

Nur hundert Meter von unserer Partnerstation entfernt, dem Tierheim Greifswald e.V., durchlitt letzte Woche ein schwarzer Labrador-Mix-Rüde Augenblicke voller Angst. Irgendwer hatte das Tier an den Mast einer Straßenlampe gebunden und dann seinem Schicksal überlassen.

Weiterlesen …

Rettung in letzter Sekunde!

"Wir wurden wieder – leider viel zu spät – zu einem Fundtier gerufen. Ein furchtbar ausgemergeltes Kätzchen, bestehend aus Haut und Knochen, lag mit aufgesperrten Mäulchen, gefrorenem Speichel nahezu regungslos bei minus 10 Grad auf einem Feldweg. Vor lauter Hunger hatte sie versucht, einen Knochen zu fressen, welcher dann mit seinen Spitzen im Gaumen stecken blieb.

Weiterlesen …