Tierhofarbeit – eine zeit- und kostenintensive Notwendigkeit

Mit der Tierhofarbeit setzt nach der Tierrettung der Teil unserer Arbeit an, der einen Großteil der Zeit und Kosten verschlingt. In unseren Auffangstationen erhält das gerettete Tier fachkundige erste Hilfe.

Dabei arbeiten wir über unsere Tierhöfe und Partnerstationen mit Experten im gesamten Bundesgebiet zusammen.

Tierhofarbeit – so funktioniert sie

Die jahrelange Praxis hat uns gezeigt, dass der vollständige Heilungsprozess bei einem geretteten Tier mitunter mehrere Monate andauern kann.

Oft sind es dann die seelischen Wunden, die es neben seinen körperlichen Schmerzen mühevoll überwinden muss.

Mit viel Einfühlungsvermögen

gehen unsere Mitarbeiter*innen bei der Tierhofarbeit auf die individuellen tierischen Bedürfnisse ein.

Unsere Tierhöfe bieten dem Tier die schützende Umgebung, in der es sich von seinen körperlichen und psychischen Verletzungen erholen darf, bis es wieder gesund ist und vermittelt werden kann. Andernfalls verbringt es dort als Gnadentier ein würdevolles Leben.

Ihre Spende unterstützt bei

  1. · Schulung/Ausbildung qualifizierter Tierpfleger*innen
  2. · Grundversorgung der Tiere
  3. · Beschaffung von Nahrung & Medikamenten
  4. · Tierärztlichen Behandlungen & Transporte
  5. · Kennzeichnung per Chip & Registrierung der Tiere

Tierhofarbeit benötigt Ihre Unterstützung!


Denn für die Erstversorgung, Pflege und Vermittlung der Tiere fallen immer Kosten an.
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar – VIELEN DANK!

Neueste Artikel Hofarbeit

Milchziege Linda sprang schnell zwischen Sophie (l) und Whoopi (r), als sie hörte, dass es um ein neues Zuhause geht...

Tierische Frauenpower

Das Leben läuft nicht ewig schnurgerade – davon könnten die hübschen Holländer Schecken Mischlinge Whoopi (2) und Sophie (7) ein Lied singen, wenn sie des Singens mächtig wären. Doch Meckern liegt den beiden Ziegen artuntypisch genausowenig, auch wenn ihre traurige Geschichte wirklich Anlass dazu bieten würde.

Weiterlesen …

Übergabe des symbolischen Schecks: TM-Azubi Frederik Schweikardt mit Stationsleiterin Diana Erdmann

Paralympixx – die etwas andere Hundeolympiade…

Eine Olympiade für Hunde mit Behinderungen – wo gibt´s denn sowas? In der Wildtierhife Lüneburger Heide e. V., TM-Partner in Soltau! Dort fand am 11. Juni 2017 die Paralympixx für Hunde statt. TM unterstützte die Veranstaltung, bei der Tiere mit Behinderungen im Fokus von Inklusion stehen!

Weiterlesen …

Hier werden 16 versorgte Katzen zurück in die Freiheit entlassen

Kastrationsaktionen im Landkreis Vorpommern-Rügen

Auch im letzten Monat hatte das Naturtierheim-Ostsee e. V., unsere Partnerstation in Saal, bei den alljährlichen Kastrationsaktionen freilebender Katzen wieder alle Hände voll zu tun.

Weiterlesen …

Hunde mit Handicap müssen nicht aufs Abstellgleis!

Paralympixx – die etwas andere Hundeolympiade…

…findet am 11. Juni von 11 bis 17 Uhr in der Wildtierhilfe Lüneburger Heide e. V., TM-Partner in Soltau, statt. TERRA MATER e. V. unterstützt diese Veranstaltung für Hunde mit Handicap und Hundesenioren.

Weiterlesen …

Das Hoffest vom TM-Partner "Four Seasons" war ein voller Erfolg

TM-Partner „Four Seasons“ lud zum Hoffest

Am 21. Mai veranstaltete der Pferdeschutzhof Four Seasons e. V., TERRA MATER-Partner in Rheda-Wiedenbrück, sein traditionelles Sommerfest unter dem Motto „Hoffest zur Maiblüte“. Das Fazit: Ein durch und durch gelungener Tag mit Sonnenschein – besser wär kaum auszuhalten ;-). 

Weiterlesen …