Pferde "Rentnergang"

Ihre Geschichte bei TM:
Das ist unsere muntere Rentnergang. Alle diese Pferde sind alt und lange nicht mehr nutzbar. Von der Idee sie als Beisteller zu vermitteln haben wir Abstand genommen damit jedes von ihnen unter unserer Obhut in Ruhe und Frieden bis zu seinem natürlichen Ende ein artgerechtes Pferdeleben haben darf. Verdient haben diese Pferderentner es allemal.

Da so ein altes Tier sehr aufwändig in der Versorgung und Pflege ist, freuen wir uns auf Pferdefreunde, die uns mit einer Patenschaft für einen oder mehrere von ihnen dabei unterstützen.



Pferd "Daisy"

Daisys Geschichte bei TM:
Die ca. 22 Jahre alte Fuchsstute Daisy kam vor ca. zwei Jahren zu TERRA MATER e. V. Sie verbringt bei unserer Partnerstation in Albbruck ihren Lebensabend. Daisy hat chronische Bindehautentzündung. Außerdem leidet sie an Equinen Sarkoiden – das sind Tumoren, deren Oberfläche dazu neigen, blumenkohlartig zu wuchern und aufzureißen. Die offenen Stellen infizieren sich häufig mit Bakterien, sodass bakterielle Sekundärinfektionen entstehen können. Daisy hat viele kleine dieser warzenartigen Tumoren  sowie einen sehr großen zwischen den Vorderbeinen. Auch beide Beine (Ellenbogen) sind betroffen.

Für Daisy wäre es wunderbar, wenn sie durch Paten unterstützt würde, insbesondere zur weiteren Behandlung ihrer Krankheit. Sie ist komplett Kinder- und reituntauglich. Dennoch ist Daisy ein sehr liebes, anständiges Pferd, das sich über jede Zuwendung freut.




Pony "Schneewittchen"

Update März 2017:
Schneewittchen geht es inzwischen dank liebevoller Pflege deutlich besser. Sie kann ihr Ponyleben nun in vollen Zügen genießen.

Schneewittchens Geschichte bei TM:
Schneewittchen, ein sehr betagtes Pony, wurde von dem ehemaligen Besitzer wohl vor einem halben Jahr selbst aus (noch) schlechter(er) Haltung gerettet. Die Amtsveterinärin sprach ihm ein Tierhalteberbot aus, woraufhin TERRA MATER Schneewittchen sowie zwei weitere Ponies in seine Obhut nahm.

Schneewittchen ist durch die schlechte Haltung gesundheitlich besonders stark in Mitleidenschaft gezogen. Extreme Fehlstellungen an allen Hufen machten ihr ein Laufen unmöglich! Nachdem der Hufschmied an ihr erfolgreich und sehr schweißtreibend seine Arbeit verrichtet hat, wird sie nun behutsam wieder trainiert, um irgendwann beschwerdefrei laufen zu können.


Pferd "Tjardas"

Tjardas' Geschichte bei TM:
Der 32-jährige Tjardas ist ein ehemaliges Turnierpferd und genießt inzwischen seinen Fast-Ruhestand als "Maskottle" auf dem Pferdeschutzhof, der TM-Partnerstation in Albbruck.

Tjardas wird nicht mehr vermittelt. Der alte Herr, dem nahezu alle Backenzähne fehlen, benötigt Spezialfutter. Durch einen früheren Kutschunfall ist sein Sprunggelenk angeschlagen.

Tjardas ist ein sehr dankbares Tier, das deutlich anzeigt, wenn es mal wieder geritten werden möchte. Natürlich würde er sich sehr über Paten freuen! Wer erfüllt ihm diesen Wunsch ?


Pferd "Grimbo"

Grimbos Geschichte bei TM:
Grimbos ursprünglicher Besitzer verstarb 2012. Leider konnte keiner der Angehörigen ihn übernehmen. Nun fühlt sich der 27-jährige Senior bei uns wohl und genießt das Leben in vollen Zügen!