Archiv

Karl-Heinz Kai und Horst Neumann

Vor Kurzem hatten gleich zwei engagierte Tierschützer einen ganz besonderen Ehrentag. Es feierten ihren 80. Geburtstag: Herr Karl-Heinz Kai am 02. März und Herr Horst Neumann am 27. März 2012. Auch auf diesem Wege möchten wir beiden Jubilaren nochmals ganz herzlich gratulieren und uns für ihre engagierte Tierschutzarbeit bedanken.

Weiterlesen …

Wie das Leben so spielt…

Mein alter Staffordshire Terrier „Gordon“ war mit 15 Jahren leider in die ewigen Jagdgründe gegangen und ich stellte schnell fest, dass es ohne Hund einfach nicht geht. Ich wollte einen neuen und zwar schnell. Das erste Tierheim, das ich kontaktierte, hatte geschlossen. Das zweite Tierheim hatte für mich keinen geeigneten Hund – er sollte allein bleiben können, erwachsen sein (bin selber schon älter) sowie lange Beine haben und klein sein (wohne im 3. Stock). Meine nächste Anfrage richtete ich an TM, denn dort arbeitet eine langjährige Freundin von mir.

Weiterlesen …

Schildkröte Lotti. Foto: TERRA MATER

Lotti & Co

Frühjahr 2012 Heute konnten unsere Landschildkröten die in der Reptilienauffangstation in Graben-Neudorf untergebracht sind, für ein paar Stunden die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen.

Weiterlesen …

Ein großes Dankeschön...

Liebe Tierfreunde, es ist wieder soweit. Die Menschen sind eifrig und mit Herzenslust damit beschäftigt, in ihrem Umfeld und darüber hinaus Gutes zu tun, für sich und ihre Lieben eine behagliche und herzerwärmende Umgebung zu schaffen. Es weihnachtet. Schon wieder ist ein Jahr vergangen. Ein turbulentes Jahr voller Aufs und Abs, voller wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Höhenflüge und Totalabstürze, Jahresende – vielerorts Zeit für Rückblick und Vorausschau, für uns aber auch Zeit, sich bei Ihnen, den Mitgliedern und Unterstützern von Terra Mater, herzlich zu bedanken.

Weiterlesen …

Ein geretteter Heuler.

Junge Seehunde erfolgreich gerettet

Die ersten Heuler dieser Saison sind auch an Föhrs Stränden angespült worden. Das Tierhuus und Robbenzentrum Föhr wird oft von Touristen und auch einheimischen Strandspziergängern alamiert. Einige dieser Tiere wurden im Tierhuus-Insel Föhr erstversorgt und für den Weitertransport stabilisiert. Erst vor zwei Tagen war es Mitarbeitern gelungen, zwei Heuler, die völlig erschöpft an den Strand kamen, von der Wasserseite aus zu bergen.

Weiterlesen …