Archiv

Foto: Caroline Baum von der Europaschule Guben

"Zukunftstag" und Projekt "Neustart"

Ende April gab es in unserer Region einen "Zukunftstag". Diesen Tag verbringen Schüler der 7. Klassen in einem Betrieb oder einer Einrichtung ihrer Wahl, um in die Praxis zu gehen und zu testen, welche Arbeit oder Tätigkeit sie sich später vorstellen könnten. Bei uns im Tierheim waren auch zwei interessierte Mädchen der Klasse 7/1 und 7/3 aus der Europaschule Guben, die diesen Tag bei uns verbrachten und auch betreut wurden. Das stellt uns immer vor neue Herausforderungen, denn unsere Personaldecke ist sehr dünn gestrickt. Bloß gut, dass Frau Primm so viel ehrenamtlich arbeitet, sonst wäre das gar nicht zu schaffen. Wir brauchen sie schon nur für die normale Dienstzeit, alle Extras müssen neben der Zeit für Fütterung, Pflege und Reinigung auch noch erledigt werden. Wir haben Bilder dieser Schülerinnen mitgeschickt. Sie waren sehr fleißig.

Weiterlesen …

Ein Herz und eine Seele...

Notunterkunft für Wildtierbabys

Da unser Tierschutzverein in der Nähe von Kassel liegt und viele von Ihnen ja wissen, das Kassel als " Hochburg " der Waschbären gilt, können Sie sich vielleicht vorstellen, das über Jahre immer mal wieder Waschbärenbabys gefunden und bei uns abgegeben worden sind. Mal sehr kleine Bärchen mit Augen noch zu, mal etwas größere Exemplare, die irgendwie verloren gegangen sind. Ob es nun immer Fundtiere waren sei einmal dahin gestellt, viele Leute mögen die Bärchen nicht und wenn sie plötzlich feststellen, das ein Waschbär auf ihrem Dachboden eingezogen ist setzen sie alles in Bewegung, diesen Bewohner schnellstens wieder loszuwerden.

Weiterlesen …

Terra Mater sagt „Danke“

Am 23.5.2015 fand nach langer Umbauphase im Hundezentrum am Bauernwald anlässlich der Neueröffnung ein Fest statt. Das Hundezentrum befasst sich schwerpunktmäßig mit Hundephysiotherapie, Indoor- Hundeschwimmen, es gibt nun einen Hundesalon sowie einen Futtershop mit Barfprodukten.

Weiterlesen …

Foto: Privat

Gassigängerin Isabelle - Update

Jamie als „Therapiehund“
Sowohl Garib als auch Salim haben Probleme beim Umgang mit fremden Hunden, was wohl daran liegt, dass sie als Welpen und Junghunde nicht ausreichend sozialisiert wurden
.

Weiterlesen …

Nutria bringt sich in Notlage

Familie Lauinger aus Rülzheim staunte nicht schlecht, als sie eines Morgens einen Nutria in ihrem Kellerschacht entdeckte

Weiterlesen …