Archiv

Sorgenkind Oktober: Clyde

Clyde hat das Alleinsein satt!

03.01.2017 - Update: "Clyde" konnte inzwischen in liebevolle Hände vermittelt werden.

Clyde – unser Sorgenkind des Monats Oktober – kam am 12. September dieses Jahres zur TM-Tierauffangstation in Lustadt. Seine Besitzerin verstarb. Da die Erben sich nicht einigen konnten, und ihn keiner wirklich haben wollte, saß der nette Kater monatelang einsam und allein in seinem Haus.

Weiterlesen …

Schreckensnacht einer Katze

Ein kleines Kätzchen hatte sich verlaufen. Als es dunkel wurde, fand es Schutz in einer verlassenen Hundehütte. Hier erlebte das Kleine eine aufregende Nacht, bevor die Mitarbeiter*innen des TM-Partners Tierheim Guben e.V. es aus seiner unfreiwilligen Notlage retteten. Von seinem Abenteuer erzählt das Findelkind persönlich!

Weiterlesen …

Facebook-Gewinnspiel zum Welthundetag!

NICHT VERGESSEN: Am 10. Oktober 2016 ist Welthundetag! Machen Sie jetzt noch mit beim TERRA MATER-Facebook-Fotowettbewerb und gewinnen Sie mit etwas Glück einen Futtergutschein für Ihren Vierbeiner im Wert von 50,00 Euro!

Weiterlesen …

Hündin Bounty im Unglück

Schwer nachvollziehbares Amtsurteil: Hündin Bounty bestand, nachdem sie nach dem Hosenbein des Briefträgers schnappte, den Wesenstest nicht und darf in ihrer Heimat Niedersachsen keine Wiederholungsprüfung ablegen. Sie wurde ihrer Familie entrissen und kam zum Geißblatthof, TM-Partner in Warpe. Ein neues Zuhause in einem Bundesland mit weniger strikten Gesetzen wäre die Rettung für den Sonnenschein! Wer gibt ihr eine Chance?

Weiterlesen …

Füttern verboten!

An vielen Weiden sind deutlich sichtbar Schilder angebracht mit der Aufschrift „Füttern verboten“. Dass es sich dabei um keinen Ratschlag, sondern um eine dringende Anweisung handelt, sollte eigentlich bekannt sein. Doch die Gedankenlosigkeit von Menschen, die meinen, mit dem Füttern den Tiere etwas Gutes zu tun, hat katastrophale Folgen für diese. Insbesondere bei Pferden entsteht durch das nicht klar verteilte Nahrungsangebot immenser Futterneid, der zu bösen Auseinandersetzungen zwischen den Tieren führt und mit schweren Biss- oder Trittverletzungen enden kann. Darüber hinaus verursacht Futter, das die Tiere nicht vertragen, schwerste Koliken und Gärungen, die nicht selten zum Tod führen!

Halten Sie sich daher bitte an die Fütterungsverbote – die Halter*innen und vor allem die Tiere werden es Ihnen danken!

Weiterlesen …