Kinder und Jugendliche im Einsatz für Umwelt- und Tierschutz

TERRA MATER setzt sich dafür ein, dass Kinder- und Jugendliche den würdevollen und selbstbewussten Umgang mit anderen Lebewesen im Einklang mit der Natur erlernen. Uns liegt es sehr am Herzen, Kinder und Jugendliche sowohl in der Theorie als auch in der Praxis so früh wie möglich, aber altersgerecht, an diese Themen heranzuführen.

Kinder und Jugendliche in unseren Tierschutz-Gruppen

In unseren Tierschutz-Gruppen „TM Kids“ und „TM Teens“ erlernen Kinder und Jugendliche spielerisch und unter fachkundiger Beaufsichtigung den artgerechten Umgang mit der Natur und den darin lebenden verschiedenen Tierarten. Außerdem bieten wir Schulen und Kindergärten kindgerechte Informationen und Arbeitsmaterialien zum Thema Umwelt- und Tierschutz, organisieren Schulbesuche auf unseren Tierschutzhöfen und fördern Projekte unserer Partnerstationen, z. B. die Tiergestützte Pädagogik.

Ihre Spende sichert

  1. · eine qualifizierte Betreuung von Schul- & Kindergartengruppen in unseren Tierauffangstationen
  2. · die Erstellung von Lehrmaterialien
  3. · Kooperationen im Bereich Tiergestützte Pädagogik
  4. · die qualifizierte Betreuung der TERRA MATER Tierschutz-Gruppen


Unterstützen Sie unsere Arbeit für Kinder und Jugendliche!
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar – VIELEN DANK!

Neueste Artikel Kinder & Jugendliche

Foto: Lisa bei der Arbeit...

Azubis berichten - Praktikum in Lustadt

Lisa berichtet….

Arbeit auf dem Falkenhof Seit September 2013 absolviere ich meine Ausbildung zur Tierpflegerin im Fachbereich Tierheim und Tierpension auf dem Falkenhof in Potsdam beim Wald- Jagd- Naturerlebnis e.V. und bin mittlerweile im zweiten Lehrjahr.

Weiterlesen …

Hühner "baden"

Zwei Kurzberichte von Schülern der Willi-Fährmann-Schule

Marin schreibt:
Zuerst haben wir die Hühner eingefangen. Und dann haben wir sie einzeln genommen und haben die Hühner gebadet um die Parasiten zu töten. Die Hühner haben sich dabei gewährt. Und wir haben die Hühner laufen lassen. Maurin.


Weiterlesen …

Aufklärung fängt bei den Kleinsten an!

Deshalb ist es für uns im Tierheim Eilenburg wichtig, vor allem Kinder und Jugendliche über unsere Arbeit zu informieren und sie für den Tierschutz zu sensibilisieren.

Weiterlesen …

Foto: Caroline Baum von der Europaschule Guben

"Zukunftstag" und Projekt "Neustart"

Ende April gab es in unserer Region einen "Zukunftstag". Diesen Tag verbringen Schüler der 7. Klassen in einem Betrieb oder einer Einrichtung ihrer Wahl, um in die Praxis zu gehen und zu testen, welche Arbeit oder Tätigkeit sie sich später vorstellen könnten. Bei uns im Tierheim waren auch zwei interessierte Mädchen der Klasse 7/1 und 7/3 aus der Europaschule Guben, die diesen Tag bei uns verbrachten und auch betreut wurden. Das stellt uns immer vor neue Herausforderungen, denn unsere Personaldecke ist sehr dünn gestrickt. Bloß gut, dass Frau Primm so viel ehrenamtlich arbeitet, sonst wäre das gar nicht zu schaffen. Wir brauchen sie schon nur für die normale Dienstzeit, alle Extras müssen neben der Zeit für Fütterung, Pflege und Reinigung auch noch erledigt werden. Wir haben Bilder dieser Schülerinnen mitgeschickt. Sie waren sehr fleißig.

Weiterlesen …

eifrig bei der Arbeit...

Neues von der Willi-Fährmann-Schule

… bei einem Besuch in der Willi-Fährmann-Schule im Frühjahr dieses Jahres schlug Herr Zimmermann vor, der Schule einige Bartagamen zu geben, da diese für die Schüler sehr interessant zu versorgen und zu beobachten sind.

Weiterlesen …