Kinder und Jugendliche im Einsatz für Umwelt- und Tierschutz

TERRA MATER setzt sich dafür ein, dass Kinder- und Jugendliche den würdevollen und selbstbewussten Umgang mit anderen Lebewesen im Einklang mit der Natur erlernen. Uns liegt es sehr am Herzen, Kinder und Jugendliche sowohl in der Theorie als auch in der Praxis so früh wie möglich, aber altersgerecht, an diese Themen heranzuführen.

Kinder und Jugendliche in unseren Tierschutz-Gruppen

In unseren Tierschutz-Gruppen „TM Kids“ und „TM Teens“ erlernen Kinder und Jugendliche spielerisch und unter fachkundiger Beaufsichtigung den artgerechten Umgang mit der Natur und den darin lebenden verschiedenen Tierarten. Außerdem bieten wir Schulen und Kindergärten kindgerechte Informationen und Arbeitsmaterialien zum Thema Umwelt- und Tierschutz, organisieren Schulbesuche auf unseren Tierschutzhöfen und fördern Projekte unserer Partnerstationen, z. B. die Tiergestützte Pädagogik.

Ihre Spende sichert

  1. · eine qualifizierte Betreuung von Schul- & Kindergartengruppen in unseren Tierauffangstationen
  2. · die Erstellung von Lehrmaterialien
  3. · Kooperationen im Bereich Tiergestützte Pädagogik
  4. · die qualifizierte Betreuung der TERRA MATER Tierschutz-Gruppen


Unterstützen Sie unsere Arbeit für Kinder und Jugendliche!
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar – VIELEN DANK!

Neueste Artikel Kinder & Jugendliche

Der Schulrabe – ein Bericht von Enrico

Die Schüler der Willi-Fährmann-Schule haben während der Pause im Tierbereich einen kleinen Raben gefunden. Der kleine Rabe konnte nicht fliegen. Deshalb hat Frau Emonds den Raben erst einmal mit nach Hause genommen und gefüttert, weil er in der freien Natur nicht überlebt hätte. Dann hat sie ihn wieder mit in die Schule gebracht und jetzt wohnt der kleine Rabe im Tierbereich in der Schule.

Weiterlesen …

Schülerbetriebspraktikum - Nina und Lois berichten

„Hallo, wir sind Nina und Lois vom Pestalozzi-Gymnasium in Guben. Wir absolvieren im Tierheim Guben gerade unser Schülerbetriebspraktikum. Wir haben das Tierheim ausgewählt, weil wir Tiere gern haben und weil wir uns mit ihrer Pflege auseinandersetzen wollten.

Weiterlesen …

Das Kaninchen Hasi Hoppel

In der Willi-Fährmann-Schule gibt es viele verschiedene Tiere, darunter auch Kaninchen. Es gab da ein Kaninchen das nicht so aussah wie die anderen Kaninchen deshalb wurde es von den anderen Kaninchen angegriffen und so verletzt dass es jetzt noch Wunden hat. Als die Sozialarbeiterin das sah, die sich auch um die anderen Tiere der WFS kümmert, entschied sie sich das verletzte Kaninchen in eine der beiden 10. Klassen zu gehen, aber natürlich erst nach dem Besuch beim Tierarzt.

Weiterlesen …

Praxiseinsatz für Schüler

Heute möchten wir Ihnen wieder von Aktivitäten im Gubener Tierheim berichten. Herr Zimmermann konnte sich bei seinem spontanen Besuch trotz tropischer Temperaturen davon überzeugen, dass bei uns immer etwas los ist. Die Schüler der 10. Klasse der Europaschule in Guben hatten den Auftrag kurz vor dem Schuljahresende 3 Stunden gemeinnützige Arbeit zu verrichten.

Weiterlesen …

Der AWO Kindergarten bei "Four Seasons"

Der AWO Kindergarten mit 15 ausgewählten Kindern begleitet uns drei Wochen lang bei unserer täglichen Arbeit. Die Kinder lernen bei uns spielerisch Verantwortung für ein Tier zu übernehmen, zu teilen und in der Gruppe ein Teil vom Ganzen zu sein.

Weiterlesen …