unser Lehrling aus Lustadt berichtet

Am 09.08.17 sind drei Babyigel als Fundtiere ohne Muttertier zu uns gekommen. Sie haben zwischen 60 und 65 Gramm gewogen und die Augen waren noch geschlossen. Wir haben sie auf 10-12. Tage geschätzt. Nachdem ich mich bei meiner Kollegin über die Igelaufzucht informiert hatte, habe ich die Igel mit nach Hause genommen und großgezogen. Bereits drei Tage später haben sie die Augen geöffnet. Die erste Woche haben sie 5-6mal täglich Katzenaufzuchtsmilch mit der Flasche bekommen, diese haben sie gut vertragen und haben sich gut entwickelt. Nach einer Woche habe ich gemerkt, dass sie anfangen zu schlecken und die Milch nicht mehr aus der Flasche trinken, sondern aus einer Schale schlecken möchten. Nach und nach habe ich unter die Milch immer mehr Igelfutter gemischt, bis es ein Brei wurde. Als die Igel alle ihre Zähne hatten, haben sie nur noch Igelfutter und Wasser bekommen.

Von da an haben sie in einem Außengehege gelebt und wurden seltener angefasst, damit sie nicht zutraulich werden und ausgewildert werden können. Am 12.09.17 habe ich sie schließlich mit ca. 500 Gramm am Waldrand ausgewildert.

Zurück