Tipps für Ihren Urlaub mit Haustier

Bild: Pixabay

Tipps für Reisen mit dem Auto:

  • Verstauen Sie Ihr Tier so, dass es weder sich selbst noch seine Beifahrer gefährdet. Nutzen Sie für kleinere Tiere am besten spezielle Transportboxen. Größere Tiere, z. B. Hunde, sind hinter einem Trenn-Netz bzw. Gitter oder angegurtet auf dem Rücksitz optimal aufgehoben.
  • Lange Fahrten sollten möglichst vermieden werden. Wenn es doch nicht anders geht, legen Sie bitte unbedingt alle drei bis vier Stunden eine Pause ein.
  • Stellen Sie genügend Wasser bereit, und füttern Sie Ihr Tier am Reisetag nicht.
  • Besorgen Sie beim Tierarzt vorsichtshalber Naturheilmittel zur Beruhigung.
  • Lassen Sie das Tier im geschlossenen Auto NIE alleine! Die Sonne kann das Fahrzeuginnere im Nu in einen Backofen verwandeln!

Wichtig bei Auslandsreisen:

  • Der blaue einheitlich gestaltete EU-Heimtierausweis muss mitgeführt werden. Er muss die gültige Tollwutschutzimpfung enthalten, die mindestens 21 Tage und längstens 12 - 36 Monate (bei Katzen 4 Jahre) vor Grenzübertritt durchgeführt wurde. Weitere Impfungen und Zeckenbehandlungen können in diesem dreisprachigen Pass ebenfalls dokumentiert werden.
    Pro Person können höchstens je fünf Katzen, Hunde oder Frettchen mitgenommen werden.
    Das beförderungsfähige Mindestalter von Tieren beträgt drei Monate.
    Tiere müssen mit Mikrochip (ISO-Norm 11784 oder 11785) gekennzeichnet und registriert sein.
    Vögel (max. drei Tiere) können Sie auf privaten Reisen innerhalb der EU problemlos mitführen. Lediglich für Papageien und Sittiche ist eine amtstierärztliche Gesundheitsbescheinigung erforderlich.

Sondervorschriften

  • Wenn Sie von Deutschland nach Großbritannien einreisen und ihren Hund mitnehmen, gilt dort eine Sondervorschrift über Fuchsbandwurmbehandlung (Echinococcose), die 1 - 5 Tage (zw. 24 und 120 Std.) vor jeder Einreise vorgenommen und im Heimtierausweis dokumentiert werden muss.
  • Ist ihr Reiseziel Malta, müssen Sie für Ihr Haustier eine Importerlaubnis einholen.
  • Für Nicht-EU-Länder gelten länderspezifisch unterschiedliche Bestimmungen, über die Sie sich vor Ihrer Einreise mit Haustier informieren müssen. Notwendige amtstierärztliche Gesundheits- und Impfbescheinigungen sowie Transportzeugnisse werden vom Veterinäramt ausgestellt.

Denken Sie bitte unbedingt daran, sich grundsätztlich über die Bestimmungen im Reiseland zu informieren und diese unbedingt einhalten! Bauen Sie lieber nicht darauf, dass bei Ihnen „ein Auge zugedrückt“ wird. Wenn Sie die erforderlichen Nachweise nicht erbringen können, muss Ihr Tier in Quarantäne – die Kosten tragen leider Sie!

Checkliste für Ihren Urlaub mit Haustier:

  • Impfpass/Grenzpapiere/Einreisebestimmungen
  • Versicherungsnummer/Anschrift der Haftpflicht
  • Ggf. notwendige Medikamente für Ihr Tier
  • Transportbox
  • Maulkorb/Leine
  • Adress-Schild (evtl. auch mit Urlaubsanschrift und mit jeweiligen Reise-Zeitraum)
  • Frisches Trinkwasser in der Flasche und Wassernapf
  • Plastiktüte und Schaufel
  • Futter, Leckereien, Kauknochen, Dosenöffner
  • Bürste, Kamm
  • Sonnenschutz
  • Körbchen, Decke, Spielzeug

TM wünscht allen Zwei- und Vierbeinern einen schönen, erholsamen Sommerurlaub!

Zurück