Tiervermittlung auf dem Bio-Hof

Der Tierschutz verbindet Linda und Bernd Christof und ihren "Geißblatt Bio-Hof" in Nienburg eng mit TERRA MATER. Zur Vermittlung von 15 Hunden via Bildschirm kam kürzlich das Fernsehen zu Besuch. Aber verantwortungsvoller Tierschutz muß auch sicher stellen, dass die Verhältnisse, in die ein vermitteltes Tier kommt, auch in optimal entsprechend sind. In diesen Punkten soll das Interview, das Linda Christof und die Moderatorin vor der Kamera führen, Klarheit schaffen.Da wurde die gute Stube des Bauernhauses erst einmal zum Maskenstudio. Schließlich sollte Lindas Gesicht beim Interview mit Moderatorin Kerstin Patzschke-Schulz vom NDR nicht glänzen. Das Gelände, auf dem die Tiere bis zur Vermittlung leben, ist wunderbar. Der Hof liegt in idyllischer Landschaft, Hunde, Ziegen, Pferde, Esel, Katzen und Schweine haben viel Auslauf. Besonders neugierig beschnupperten die Ziegen die ungewohnten Besucher vom Fernsehen mit Kameras auf den Schultern. Begeistert ist Linda nicht, vor die Kamera zu treten, aber sie tut es für die Tiere. Denn sie und TERRA MATER suchen dringend für die Hunde neue Herrchen oder Frauchen. Ins Elend geratene Tiere, ganz liebe, manche schwierig, andere von Vorbesitzern gequälte Geschöpfe. Vor der Kamera erklärt die Tierschützerin, die auf ihrem Biohof auch rund 80 Ziegen, ein paar Schweine und Katzen beherbergt, die verschiedenen Eigenarten der Hunde. Da gibt es kinder- und familienfreundliche Tiere, andere, besonders ältere Hunde, passen besser zu ebenfalls älteren Menschen. Manche brauchen besonders viel Liebe, um wieder Zutrauen zu Menschen zu fassen. Terra Mater legt Wert darauf, dass die neuen Besitzer optimal über ihren neuen Hausgenossen informiert werden.

Besichtigen kann man das kleine Tierparadies, auf dem Linda Christof übrigens einen in der ganzen Gegend gerühmten Ziegenkäse produziert, nach telefonischer Vereinbarung unter der Nr. 05022-260.

Die Mitglieder von TERRA MATER in der Region um Nienburg finden in Linda und Bernd Christof einen Ansprechpartner wenn es um Tierprobleme irgendwelcher Art geht. TERRA MATER beabsichtigt, neben der Tiervermittlung auf seinen Gnadenhöfen, jetzt noch enger mit den Medien zusammen zu arbeiten - zum Wohl der Tiere.

Zurück