Pechvogel’s Rettung

Unser Partner Wildtierstation Hamburg berichtet:

Die Norderstedter Feuerwehr musste zu einem ganz speziellen Eisatz ausrücken: Ein Höckerschwan war in einer Hochspannungsleitung verunglückt und brauchte dringend Hilfe. Trotz erheblicher Gegenwehr gelang es den Feuerwehrleuten schließlich, den „Unglücksraben“ aus seiner misslichen Lage zu befreien. Sie brachten den Schwan in die Wildtierstation Hamburg zu Christian Erdmann. Hier konnten die Wildtierretter zum Glück keine Frakturen feststellen. Nach zwei Tagen Pflege war der Vogel soweit genesen, dass er in die Freiheit entlassen werden konnte.

Zurück