Mischlingshund Wilby fremdelt massiv

Sorgenkind März: Wilbert

Wilbert ist rundum hunde- und katzenverträglich, fährt gut im Auto mit und bleibt auch problemlos allein. So weit, so gut.

Wäre da nicht Wilbys Problem: Er fremdelt, und zwar ganz, ganz stark. Vor Menschen, die Wilby nicht kennt, fürchtet er sich wahnsinnig. Und auch Geräusche erschüttern ihn bis ins Mark. Daher stresste ihn auch sein ehemaliges Zuhause in einem eher städtischen Umfeld dauerhaft. Weil ihm wahrscheinlich das Urvertrauen fehlt, konnte er zudem nie die enge Bindung zu seiner Besitzerin aufbauen, die sie sich gewünscht hätte. Aus Rücksicht auf sein zerbrechliches Gemüt sah sein Frauchen leider keinen anderen Weg als ihn abzugeben. Auf dem Geißblatthof versuchen Linda und Bernd Christof nun, Wilbys Angst so gut wie möglich zu regulieren – ein hartes Stück Arbeit, das viel Erfahrung, Liebe und Geduld erfordert.

Auf lautes Knallen sowieso, aber auch auf unbekannte Töne, mögen sie noch so harmlos sein, reagiert Wilbert nach wie vor panisch! In blinder Angst flüchtet er sich zum Beispiel gern in einem Affenzahn ins schützende Haus. Weder gute Worte noch Leckerlies können ihn dann dazu bewegen, noch einmal einen Schritt vor die Tür zu setzen.

Im Umgang mit vertrauten Menschen in sicherer, weil bekannter Umgebung ist Wilby dafür wie ausgewechselt. Hier blitzt immer wieder sein eigentlich liebenswürdiges Wesen durch seine Ängstlichkeit, sodass es zu Hause wirklich lustig ist. Er lässt sich sogar durchaus mal durchstrubbeln, auch wenn er intensiven Körperkontakt konsequent meidet. Sicherlich wird er sich nach und nach positiv entwickeln, aber das braucht – wie gesagt – viel Zeit! Sein Umfeld sollte daher ländlich gelegen und sehr ruhig sein, alles andere überfordert das ängstliche Tier massiv.

Wenn bei Ihnen die Uhren noch langsamer gehen als anderswo, und Sie ohnehin nicht oft Besuch bekommen, dann ist Wilbert ihr Hund! Möchten Sie diese Herausforderung annehmen? Dann melden Sie sich unbedingt telefonisch unter 05022-260 (nutzen Sie bitte auch den Anrufbeantworter) und vereinbaren Sie einen Termin. Auf dem der Geißblatthof in Warpe können Sie Wilby als den Hund kennenlernen, der er unter seinem dicken Mantel aus Angst wirklich ist!

Zurück