Heute ist Weltkatzentag

Gemeinsam mit unseren Partnerstationen und ehrenamtlichen HelferInnen sorgen wir dafür, dass wildlebende Katzen Futter und einen Schutzraum erhalten. Außerdem achten wir darauf, dass sie tierärztlich versorgt werden, wenn sie verletzt oder krank sind und versuchen möglichst viele dieser Katzen kastrieren zu lassen. Aber auch nicht kastrierte Freigängerkatzen mit einem – an sich – sicheren Zuhause können irgendwann tragend nach Hause kommen. Wenn sich die Katzenhalterin oder der Katzenhalter dann überfordert fühlt und die Welpen bei uns abgibt, kann das für uns zu räumlichen Engpässen führen. Doch wir pflegen sie, ziehen sie – wenn noch nicht entwöhnt – mit der Flasche auf und lassen sie schnell kastrieren. Die gute Nachricht ist, dass diese zauberhaften Katzenbabies meist sehr schnell an liebevolle Katzeneltern vermittelt werden können. Das macht uns sehr froh, denn eine domestizierte Katze ist als liebgehabtes Familientier besser und vor allem sicherer aufgehoben als wenn sie sich auf der Straße mühsam und gefahrenträchtig allein durchschlagen muss.

Auf unserer Seite Tiere zur Vermittlung finden sie momentan wieder viele Katzenwelpen, die sich auf ein neues Zuhause freuen!

Zurück