Happy End für Kätzchen Trixi

Im Garten der Familie genießt
Trixi ihr neues Leben

Immer wieder berichten unsere Partnerstationen von Tieren, die auf unfassbar quälerische Art und Weise „entsorgt“ werden. Oft gehen diese Geschichten tragisch aus. Umso schöner ist es, wenn wir über glückliche Kehrtwendungen informiert werden – wie aktuell von unserem Partner, dem Tierheim Greifswald e.V.: Nachdem die etwa eineinhalbjährige Katze Trixi im Dezember 2015 in letzter Sekunde vor dem Ersticken bewahrt wurde, genießt sie ihr Leben nun sogar in einer Familie, die ihr ein liebevolles Zuhause bietet.Abscheuliche unbekannte Tierquäler hatten das Tier kurz vor Heiligabend in einem Pappkarton ohne Luftlöcher ausgesetzt. Trixi wäre sicher erstickt, wenn Tierheimleiterin Silvia Grünberg nicht zufällig mit ihren Hunden spazieren gegangen wäre…Die Hunde zogen sie vehement zu dem fest zugeklebten Paket, aus dem sie erst dann das klägliche Miauen hörte. Das traumatisierte Kätzchen wurde im Tierheim aufgepäppelt und gepflegt und konnte schon bald in eine Familie vermittelt werden. Dort entwickelt sie sich prächtig und genießt nun ihr Leben in liebevoller Obhut. Wir hoffen, dass Trixi auf diese Weise ihr Trauma schnell überwinden kann!

Zurück