Findelkind kämpft sich ins Leben

Auszubildende Darja mit
dem winzigen Nestling

Darja Mahler, Auszubildende zur Tierpflegerin bei unserem Partner, der Wildtierstation Hamburg/Schleswig-Holstein e.V., zieht derzeit eine junge Ringeltaube groß. Das Jungtier hatte einen denkbar ungewöhnlichen und mehr als unsicheren Lebensstart: Bei Baumfällarbeiten wurde ein Taubennest zerstört, ein einziges Ei blieb unversehrt. Die Finder legten es einer brütenden Gans ins Nest, in der Hoffnung, ein Tierleben, das noch nicht einmal begonnen hatte, retten zu können. Und tatsächlich – der Versuch glückte. Die junge Taube schlüpfte wenige Tage später aus und wurde sofort zur Aufzucht und Pflege in die Wildtierstation nach Klein Klein Offenseth-Sparrieshoop gebracht. Die Überlebenschancen des extrem kleinen und zierlichen Kükens waren gering, aber dank der feinfühligen Fürsorge der angehenden Tierpflegerin Darja mausert sich der Winzling Tag für Tag und kann hoffentlich in diesem Sommer gesund und munter ausgewildert werden.„Wir sind sehr stolz auf Darja, die ihre Ausbildung bisher großartig gemeistert hat“, loben Stationsleiter Katharina und Christian Erdmann. „Im April steht ihre Zwischenprüfung an. Dafür drücken wir ihr ganz fest die Daumen.“ Wir von TM drücken mit!

Zurück