Erster Auftritt des FN-Vorreiter-Teams 2016

Tina Dorandt auf ihrem
Pferd Hella ©TERRA MATER

Das höchste Gut von (Pferdesport-)Vereinen sind motivierte Mitglieder. Doch immer weniger – vor allem junge Menschen – haben Lust, sich für ihren Verein einzusetzen. Zugegeben: Das ist auch nicht immer einfach. Doch ein Verein ohne ehrenamtlich Engagierte? Leider unmöglich!

Daher hat die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) das "Vorreiter-Team 2016" gegründet, um insbesondere die junge Zielgruppe anzusprechen und zu fördern. Alle Interessierten können sich dort um eine Mitgliedschaft bewerben. Vom RZF Heideland e.V. hat Tina Dorandt die Ehre, Teil des Vorreiter-Teams zu sein. Zum Einstand trafen sich nun erstmals alle Mitglieder am Rande der Deutschen Meisterschaften in Dressur und Springen im sauerländischen Balve. Sie wurden von Rosalie von Landsberg-Velen (Hausherrin des DM-Veranstaltungsortes Schloss Wocklum) und Gisela Hinnemann (Mitglied des FN-Präsidiums) herzlich begrüßt und in ihrem Tun bestätigt.

Der Turnierbesuch und eine anschließende Schlossführung wurden zum gegenseitigen Kennenlernen sowie Erfahrungsaustausch genutzt.Mitglied im Vorreiter-Team zu sein, lohnt sich sowohl für die jungen Engagierten selbst als auch für deren Vereine. Clubmitglieder werden zu zahlreichen Veranstaltungen eingeladen, wie z. B. zu der Equitana oder zu FN-Seminaren. Auch der Verein profitiert von dieser Partnerschaft, da regelmäßig Verlosungen stattfinden. Hier locken tolle Preise, wie etwa ein Trainingstag mit einem renommierten Ausbilder, eine Schulpferdeausstattung oder die Bezuschussung einer Vereinsaktion im Jugendbereich.

Zurück