Entdeckungstour mit Hindernissen

Ende gut, alles gut.

Eine kleine Katze wollte in Guben ihrer Neugierde nachgehen und sich die Welt einmal von oben ansehen. Da bot sich ein offenes Dachfenster an. Kurzentschlossen kletterte sie hinaus, nicht ahnend, was sie dort erwartete. Auf den glatten Dachsteinen fand sie keinen Halt, kam ins Rutschten und landete in der Dachrinne. Alle Versuche, wieder hinaufzuklettern, scheiterten. Da war Hilfe von Menschen nötig. Der TM-Partner, das Tierheim Guben e.V., sowie ein Kranwagen wurden alarmiert.

Laura, Tierpflegerin in Guben, musste ihre Höhenangst überwinden und in den Korb steigen, um die abenteuerlustige kleine Katze zu retten. Die Entdeckungstour des Tieres endete glücklich. Erleichtert, wieder festen Boden unter den Füßen zu spüren, war nicht nur Retterin Laura. Auch das Kätzchen wird den Rutscher sicher nicht vergessen und künftig hoffentlich ein wenig vorsichtiger sein.

Zurück