Dingo von der Wolfskuhle

"Hallo, ich bin Dingo von der Wolfskuhle. Ein Dackel zum Liebhaben aber auch ein Dackel mit typischen Eigenschaften, wie z. B. Meister im Weghören! Leider versteht mein Frauchen da nicht allzu viel Spaß. Oder besser gesagt: hat nicht viel Spaß verstanden. Sie ließ mich einfach stehen, wenn ich nicht gehorcht habe, und ging weg... Aber ich habe gesehen, dass sie mich immer beobachtet hat. Heute ist das anders. Jetzt bin ich wirklich taub und fast blind. Aber als ich vor vier Jahren zu Inge, so heißt mein Frauchen, kam, waren Ohren und Augen noch heil. Ich kam zusammen mit meinem Kumpel Rex, einem Schäferhund-Mix. Wir haben immer gemeinsam in einem Korb geschlafen. Aber leider ist Rex bereits nach einem Jahr gestorben. Ich bin jetzt der vierte Hund von TERRA MATER, den mein Frauchen bei sich aufgenommen hat. Als erster Hund kam Aika, eine kleine Münsterländer-Mix-Hündin, 16 Jahre alt, mit 17,5 Jahren gestorben. Dann kam Fregeldi, genannt Mahatma, ein chinesischer Nackthund. Er starb sehr jung an einer Vergiftung durch Eichenblätter. Dann kamen Rex und ich. Kurz zuvor hatte TERRA MATER mich aus sehr schlechter Haltung bei einem Hundevermehrer (Animal Hoarder) befreit. Danke, TERRA MATER! Danke auch, dass Ihr mich zu Inge, meinem Frauchen, gegeben habt. Ich bekomme ganz viele Streicheleinheiten. Auch macht es ihr nichts aus, mich jeden Tag zu duschen oder viele Decken zu waschen. Ich hatte früher mal Dackellähme und bin seitdem inkontinent. Wenn ich mal wieder was gefressen habe, was nicht in einen Hundemagen gehört, bekomme ich Hühnchen und Kartoffelbrei. Ja, das mag ich sehr! Auch sonst kann ich nicht klagen. Es gibt abwechslungsreiches Futter für meinen sensiblen Senioren-Magen, wie z. B. Seefisch, Lamm, Huhn, Pansen und auch speziell für den Dachshund. Die außerordentlich gute und liebevolle Pflege macht sich bezahlt, denn am 1. Mai habe ich Geburtstag und werde 16 Jahre. Ein respektables Alter, oder?

Liebe Grüße von Dingo von der Wolfskuhle"

Zurück